Notfunk

Der Emergency- oder Notfunk-Kanal (161.300 MHz) steht gesamtschweizerisch allen für die Alarmierung in Notfällen zur Verfügung, wenn der Alarm per Telefon nicht möglich ist. Über diese Frequenz kann direkt Hilfe angefordert werden. Der Notfunk-Kanal wird von der Einsatzzentrale der Rega überwacht.

Das Notfunknetz benutzt die Infrastruktur des Rega-Funknetzes. Die damit erreichte Abdeckung ist zwar gross, es bleiben aber gewisse Gebiete ohne Funkkontakt. Ein Alarm über den E-Kanal der Rega kann nicht von jedem Ort der Schweiz aus erfolgen.

Ab 2012 wird die Rega ihr Funknetz schrittweise mit dem Tonsquelch 123.0 Hz ausrüsten, um Funkstörungen ausblenden zu können (wie in der Haute-Savoie/Frankreich und im Aostatal/Italien). Die Alarmierung der Rega-Einsatzzentrale bleibt jedoch wie bisher mit dem Selektivruf und ohne Tonsquelch möglich.

Bitte beachten Sie beim Kauf eines neuen Notfunkgerätes, dass der Tonsquelch 123.0 Hz eingebaut ist.

Dokumente