Retterinnen und Retter

Der Erfolg einer terrestrischen Rettung beruht auf dem Einsatz erprobter Fachkräfte, die als Team optimal zusammenarbeiten. Die 2'800 Retterinnen und Retter absolvieren jährlich Hunderte von Ausbildungsstunden – im Ehrenamt. Denn Retten ist kein Beruf, höchstens eine Berufung.

Zum Rüstzeug jedes Retters, jeder Retterin gehören Ausdauer, Wetterfestigkeit und alpines Wissen gepaart mit lokalen Topografiekenntnissen. Die Ausrüstung der Rettungsstationen sowie die Ausbildung der Retter haben sich den Veränderungen im alpinen Sportbereich angepasst. Heute ist eine ganze Reihe von Fachspezialisten unabdingbar.

Wer sich dafür interessiert, aktiv in einer Rettungsstation mitzuwirken, muss über die folgenden Grundvoraussetzung verfügen: Wohnort Voralpen/Alpen oder Jura, beruflich abkömmlich für Rettungseinsätze und Ausbildungskurse, aktive/r Berggänger/in oder Alpinist/in, Mitglied in einer SAC-Sektion und abgeschlossene Rega-Gönnerschaft.

Anmeldung Retter(in)

Falls Sie diese Voraussetzungen erfüllen, können Sie nachstehendes Formular ausgefüllt an die Geschäftsstelle senden. Der zuständige Rettungschef wird sich danach mit Ihnen in Verbindung setzen.