Struktur

Die Alpine Rettung Schweiz ist eine selbständige, gemeinnützige Stiftung, getragen durch die Rega und den Schweizer Alpen-Club SAC. Sie ist u.a. Ansprechpartnerin der Kantone, die – mit Ausnahme des Kantons Wallis – ihre terrestrischen Rettungsaufgaben im Gebirge der ARS übertragen haben. Die 86 Rettungsstationen der sieben Regionalvereine sind so über Voralpen/Alpen und Jura verteilt, dass die darin organisierten heute rund 3'000 Retterinnen und Retter in kürzester Zeit einen Einsatzort erreichen können.

Das Rettungswesen im Kanton Wallis ist durch die kantonseigene Organisation KWRO (Kantonale Walliser Rettungsorganisation) organisiert.

Die Geschäftsstelle der ARS befindet sich im Rega-Center in Zürich-Flughafen.

Stiftungsrat

Franz StämpfliPräsident**
Dr. sc. nat. Françoise JaquetVizepräsidentin*
Pius FurgerMitglied*
Ernst KohlerMitglied**
Markus WeberMitglied*
Andreas LüthiMitglied**
Dr. med. Roland AlbrechtMitglied**
Raphaël GinginsMitglied*

* gewählt vom SAC, ** gewählt von der Rega

Unsere Organisation

Aus dem Leitbild:
«Wir sind eine humanitäre und gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Bern. Wir gewährleisten die Einsatzbereitschaft rund um die Uhr mit unseren Retterinnen und Rettern aus SAC- und weiteren Rettungsstationen sowie Partnerorganisationen. Die Alarmierung erfolgt über die Rega-Alarmnummer 1414. Die Einsätze erfolgen unabhängig einer Kostendeckung und werden unter Berücksichtigung der Gönnerbestimmungen der Rega abgerechnet. Wir sind massgeblich durch die beiden Stifter Schweizer Alpen-Club SAC und Schweizerische Rettungsflugwacht Rega sowie durch Betriebsbeiträge der öffentlichen Hand finanziert.»